Maske Video starten

Wie von der Tarantel gestochen...

 

Der 6/8-Takt wird in der klassischen Musik oft im Zusammenhang mit Jagd-  oder Reiterthemen verwendet. Eines von Robert Schumanns berühmten Stücken zum Beispiel heißt „Der wilde Reiter“, stammt aus seinem „Album für die Jugend" und ist ein Paradebeispiel für den 6/8-Takt.

Aber auch tanzen lässt es sich auf den 6er Takt gut. Berühmte historische Tänze sind „Gigue“, „Kontratanz“, „Siciliano“ und die „Tarantella“. Letztere ist ein sehr schneller italienischer Volkstanz, dessen Name sich angeblich von der Tarantel, einer giftigen Spinnenart, ableitet.

 

Kontakt