Maske Video starten
Play

  

  Leider falsch! Zwischen dem 1. und 2. sowie 6. und 7. Ton

  liegen die Halbtonschritte weder bei Dur noch bei Moll.

 


                              

Versuch's doch nochmal! Versuch's doch nochmal
Play

  

  Leider falsch! Zwischen dem 3. und 4. sowie 7. und 8. Ton 

  liegen die Halbtonschritte bei  DUR!

 


                              

Versuch's doch nochmal! Versuch's doch nochmal
Play

 

  Genau, das ist eine Molltonleiter!

  die Halbtonschritte liegen zwischen dem 2. und 3. sowie 5. und 6. Ton!

 


 

Play

 

  Stimmt leider nicht! Bei dieser Tonleiter

  handelt es sich um eine Tonleiter in  DUR!

 


                             

Versuch's doch nochmal! Versuch's doch nochmal
Play

 

  Genau, das ist eine Molltonleiter!

 



Play

 

  Stimmt leider nicht! Bei dieser Tonleiter

  handelt es sich um eine  asiatische Tonleiter!

 


                             

Versuch's doch nochmal! Versuch's doch nochmal

 

  

 

 

 

 

 

 

 

linke Abbildung:

Eine Tonleiter wird immer nach ihrem

ersten und letzten Ton benannt

Strahlend oder

gefühlvoll

 

In unserem Kulturkreis unterscheiden wir zwischen Dur und Moll, man sagt dazu auch Tongeschlecht. So wie in Natur weibliche und männliche Wesen leben, gibt es in der Musik Dur und Moll – und zwar als Tonleitern und auch Akkorde.

 

Sowohl bei Moll als auch bei Dur ist der Name des ersten und des achten Tones identisch – a-Moll beginnt mit dem Ton A und endet mit dem Ton A, C-Dur zum Beispiel startet mit einem C und endet auch auf diesem Ton. Die Durtonleitern habt ihr im Zelt Tonleiter ja schon kennengelernt.

 

Es gibt Dur- und Molltonleitern die miteinander verwandt sind. Hier erfahrt ihr mehr...

 

Kontakt