In order to view this page you need JavaScript and Flash Player 8+ support!

Brauchst du Hilfe?

Dann klick hier!


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Links:

alle 3 Mollvarianten

am Beispiel von a-Moll.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Achtung:

wird die melodische Molltonleiter

abwärts gespielt,

entfallen die Vorzeichen und

trotzdem hört es sich angenehm an!

 

Das ist doch erstaunlich, oder?

Alles mollig,

oder was?

 

Nochmal zusammengefasst: Es gibt drei verschiedene Molltonleitern – die natürliche, die harmonische und die melodische Molltonleiter.


In dieser Übung musst du eine vorgegebene Tonleiter jeweils so verändern, dass am Ende die richtige Mollvariante erklingt. Wenn du Hilfe brauchst: In diesem Video wird nochmal alles ganz genau erklärt.


Und noch ein kleiner Tipp: Es soll ja auch Molltonarten geben, bei denen gar keine Vorzeichen gebraucht werden… Es ist also nicht immer etwas für die zu tun!

 

   

 

Kontakt