Bei der harmonischen Molltonleiter wird der siebte Ton erhöht.

Harmonisches Moll

klingt irgendwie orientalisch!


Bei der harmonischen Moltonleiter wird zudem die siebte Stufe um einen Halbton erhöht. Man macht das, um wie bei einer Durtonleiter einen Halbtonschritt zum Grundton zu erzeugen.

 

Das hat folgenden Grund: Den siebten Ton der Durtonleitern nennt man den Leitton und zwar deshalb, weil dieser Ton stark in den Grundton, der ihm ja in der Leiter folgt, überleitet. Ein Leitton ist immer einen Halbton von seinem Grundton entfernt und für die Komponisten sehr wichtig – in einer natürlichen Molltonleiter kommt er aber gar nicht vor.

 

Deshalb erhöht man den siebten Ton einfach mittels eines Versetzungszeichens. Dadurch wird aus dem Ganzton von der siebten zur achten Stufe ein Halbton und damit ein Leitton.

 

Kontakt